Zurück zur Übersicht

Abdallah Alsayed wird diesjähriger Preisträger des Hans-Bretschneider-Preises

Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT: Nach Podiumsdiskussion zum Thema „Mit Abi in die duale Berufsausbildung“ wird erstmals wieder nach einer fünfjährigen Pause feierlich der Preis für Auszubildende der Region verliehen.

Es ist kein Geheimnis, dass der Arbeits- und Ausbildungsmarkt hart umkämpft ist und geeignete Bewerber:innen rar sind. Aus diesem Grund gilt für Unternehmen, die zukünftig erfolgreich sein wollen: Die Weichen in die richtige Richtung zustellen. Nur qualifizierte Arbeitskräfte, die die Besonderheiten der jeweiligen Branche genau kennen, sorgen für den dauerhaften Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Die Ausbildung im eigenen Unternehmen ist daher die beste Möglichkeit, um qualifizierte und motivierte Mitarbeitende zu halten, die die speziellen Anforderungen des Betriebes heute und in Zukunft kennen und erfüllen. Dieser Ansicht waren auch Stefanie Seyfarth (Geschäftsführerin HWK Oldenburg), Stefan Fischer (Schulleiter am Neuen Gymnasium Wilhelmshaven), Wiebke Oltmans (ehemalige Abiturientin) und Helge Zink (Geschäftsführer Langer E-Technik), die auf dem Podium zum Thema „Mit Abi in die duale Berufsausbildung?“ diskutierten. Gemeinsam mit der Moderatorin Cornelia Lüers gingen sie der Frage, wie sinnvoll eine duale Ausbildung nach dem Abitur ist, näher auf den Grund. Dazu sprachen sie auch über die Themen Berufsorientierung in den Schulen, über Praxiserfahrung, Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung (hier insbesondere durch die Kammern) sowie die Unterstützung aus dem Elternhaus. Der abschließende Wunsch der Vier: Mehr gesellschaftliche Anerkennung für die duale Berufsausbildung.

Die Verleihung
Nach der Podiumsdiskussion war der Höhepunkt der Veranstaltung die Verleihung des Hans-Bretschneider-Preises, der nach einer fünfjährigen Pause zum ersten Mal wieder verliehen wurde. Vieles war neu: der Bewerbungsprozess, der feierliche Rahmen und die Auswahl durch eine Jury. Bewährt dagegen: das Modell der dualen Ausbildung und die herausragenden Leistungen der jungen Talente und ihrer Ausbildungsbetriebe. Ebenfalls neu war, dass aus all den Bewerbungen eine Short-List erstellt wurde. In diesem Jahr hatten es zwei Kandidatinnen und ein Kandidat in die engere Auswahl geschafft: Wiebke Oltmanns, Ines Bauer (beide Vynova) und Abdallah Alsayed (Autohaus Schmidt). Den Preis nahm am Ende Abdallah Alsayed entgegen, der seine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker im Januar 2023 mit guten Ergebnissen abgeschlossen hatte. Dafür musste er allerdings einen langen Weg gehen und viele Hindernisse überwinden. Alsayed ist 2015 nach Deutschland gekommen, um Elektrotechnik zu studieren. Dies hat aus unterschiedlichen Gründen nicht funktioniert, weshalb er über die Kreishandwerkerschaft in Jever und ein Vorpraktikum an seinen Ausbildungsplatz gekommen ist. Zukünftig möchte er eine Weiterbildung zum Servicetechniker und eine Ausbildung zum Kfz-Meister machen. Zudem engagiert sich Abdallah Alsayed ehrenamtlich als Dolmetscher für syrische Flüchtlinge in Schortens.

Der Preis
Für den Hans-Bretschneider-Preis konnten sich Absolvent:innen aus der Jadewirtschaftsregion bewerben, die vor Kurzem einen anerkannten Ausbildungsberuf abgeschlossen haben. Unter allen Bewerbungen erfolgte die Auswahl durch eine Fachjury, die aus Vertreter:innen aus den Bereichen Schule und Wirtschaft bestanden. Dabei wurden nicht nur die Ergebnisse der Berufsschulzeugnisse oder der Abschluss- und Zwischenprüfungen berücksichtigt, sondern auch das soziale Engagement innerhalb der Ausbildungszeit oder die Bewältigung besonderer Herausforderungen und Hürden in der eigenen Bildungsbiografie.

421A1440

Aktuelle News.

Wir gratulieren Uniper zur Eröffnung des neuen Aus- und Fortbildungszentrums Wilhelmshaven!

„Die Energiewende geht nur mit uns Menschen“ – so war es am Open Day bei Uniper im Rahmen der „Woche des Wasserstoffs“ zu hören. Denn auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände eröffnete …

Weiterlesen

LAEPPCHÉ: Engagement für erstklassige Dienstleistung

Lange Lieferzeiten im Bereich Linearartikel (Schienen, Spindeln, Linearmodule) sind häufig, besonders bei Sonderanfertigungen. Doch was tun, wenn der Stillstand einer Maschine die Kosten in die Höhe treibt und Verzögerungen in …

Weiterlesen

Gregor Meyle und Band als kulturelles Highlight bei Veranstaltung TEXTE am meer

Traditionell wird an diesem Abend die Verbindung zwischen der Jade Wirtschaftsregion, Kultur und Marine gestärkt Zum 25. Mal laden der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade e.V. (AWV Jade e.V.) und die …

Weiterlesen

SPAR + BAU mit Rekordinvestitionen in den Wohnungsbestand

Auch das Geschäftsjahr 2023 hat die SPAR + BAU wirtschaftlich erfolgreich abgeschlossen. Die Wilhelmshavener Wohnungsbaugenossenschaft erwirtschaftete trotz Rekordinvestitionen in den Wohnungsbestand einen Jahresüberschuss von rd. 3,3 Mio. €. Mit Zustimmung …

Weiterlesen

Die Welt der Wissenschaft erleben

Erlebnishochschule für Schüler:innen an der Jade Hochschule Zum sechsten Mal lädt die Jade Hochschule Schülerinnen und Schüler aus der Region zur diesjährigen Erlebnishochschule (vormals Schülerhochschule) an den Campus in Wilhelmshaven …

Weiterlesen

Demokratische Parteien müssen Konsequenzen ziehen

Europawahl 2024 „Das Europawahlergebnis ist eine eindeutige Klatsche für SPD und Grüne. Auch zusammen mit der FDP liegen die Ampel-Parteien kaum noch vor der Union, die Ränder wachsen drastisch“, fasst …

Weiterlesen

LAEPPCHÉ: Neues Logistikzentrum

Die nächste Ära der Innovation bei LAEPPCHÉ Wir bei LAEPPCHÉ sind stolz darauf, einen bedeutenden Schritt in unserer kontinuierlichen Expansion zu verkünden – den Beginn des Baus unseres neuen, vollautomatisierten …

Weiterlesen

Ordentliche Mitgliederversammlung 2024: AWV-Geschäftsstelle präsentiert positive Verbandsentwicklung

Vizepräsident Thomas Hohmann wird auf diesjähriger OMV verabschiedet und Maximilian Graf von Wedel als sein Nachfolger gewählt Am vergangenen Dienstag fand einer der wichtigsten Termine im Verband statt: Die Ordentliche …

Weiterlesen

Arbeitsmarkt Mai: Fachkräftemangel behindert Klimaschutz und digitale Transformation

Deutschland fehlen die Fachkräfte, um die Energiewende zu bewältigen und den digitalen Rückstand zu anderen Ländern aufzuholen. Darauf weisen die Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD angesichts der jüngsten Arbeitsmarktzahlen hin. …

Weiterlesen

Wärme-Rückgewinnung: So viel Energie spart der neue Wasserkreislauf

Mit neuen Anlagen kann die PKV ihre Prozesswärme noch besser recyceln – und so viel Erdgas und damit Energie und CO2 sparen, wie bis zu 825 Haushalte im Jahr verbrauchen. …

Weiterlesen

Zum Newsroom