Zurück zur Übersicht

Meilenstein erreicht: Niedersachsen Ports übergibt Staffelstab für die Anbindung an Gasnetz

Hafeninfrastruktur für Deutschlands ersten LNG-Anleger steht nach nur 194 Tagen

194 Tage nach dem ersten Rammschlag ist am Voslapper Groden in Wilhelmshaven ein LNG-Anleger entstanden. Niedersachsen Ports hat mit seinen Partnern und Projektteams Tag und Nacht daran gearbeitet, um die Realisierung in diesem kurzen Zeitraum zu ermöglichen. An der bestehenden Umschlagsanlage sind nun eine Anlegeplattform sowie Fender- und Festmacherdalben für den Liegeplatz gebaut worden. Bereits Mitte Dezember soll hier das erste FSRU, eine schwimmende Speicher- und Wiederverdampfungseinheit, anlegen können.

Offiziell übergab NPorts heute den Staffelstab für die Anbindung an das Gasnetz an Uniper. Holger Banik, NPorts Sprecher der Geschäftsführung begrüßte dazu Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) und Umweltminister Christian Meyer (Grüne) sowie weitere Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Kammern. Im Rahmen einer Schiffstour zur Baustelle wurde die Maßnahme eingeweiht. Präsident Tom Nietiedt, Vizepräsident Thomas Hohmann und Hauptgeschäftsführer Henning Wessels waren als AWV-Vertreter ebenfalls an Bord.

Folker Kielgast, Technischer Geschäftsführer bei NPorts und verantwortlich für den Anleger, appellierte in diesem Rahmen an den neuen Umweltminister, „diese enge und reibungslose Zusammenarbeit für Genehmigungsprozesse auch zukünftig beizubehalten“. Auch Wirtschaftsminister Olaf Lies findet, dass „dieses Projekt Mut für andere Vorhaben mache.“ Gleichzeitig habe er auch gelernt, wie wichtig in diesem Zusammenhang Kommunikation ist. Die bestehende Unsicherheit in der Bevölkerung sei durch die vielen Neuerungen nur verständlich, umso besser müsse man zukünftig informieren.

Die Jadewirtschaftsregion trägt dazu bei, die Energieversorgung für Deutschland zu sichern. Als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade sind wir stolz darauf, dass viele unserer Mitgliedsunternehmen an dieser Realisierung beteiligt sind und auch zukünftig die Energiewende vorantreiben werden. Ein Treiber für diesen Transformationsprozess wird neben den verantwortlichen Ministerien aus Bund und Land auch der ENERGY HUB Port of Wilhelmshaven sein.

Von links nach rechts: Jan Müller (IHK Oldenburg), Umweltminister Christian Meyer, Wirtschaftsminister Olaf Lies, Tom Nietiedt und Henning Wessels (beide AWV)

Anleger

Aktuelle News.

Wenn Container auf Reisen gehen

POSITION 2022: Ein kleiner Rückblick Wir leben nach wie vor in bewegten Zeiten. Aktuell haben wir eine dramatische Konjunkturlage, eine steigende Inflationsrate, immense Energiepreise sowie dramatische Lieferengpässe. Die deutsche Wirtschaft …

Weiterlesen

Studium zielstrebig und ohne große wirtschaftliche Nöte absolvieren

55 Studierende der Jade Hochschule mit dem Deutschlandstipendium gefördert Im Förderjahr 2022/23 kann die Jade Hochschule 55 Deutschlandstipendien an besonders leistungsstarke und engagierte Studierenden verleihen. Insgesamt hatten sich hochschulweit mehr …

Weiterlesen

Energiegeladene Personalleitersitzung

Mehr als 20 Personalverantwortliche trafen sich zum ersten Arbeitskreis nach einer längeren Pause im Onyx Kraftwerk. Im Fokus stand neben dem arbeitsrechtlichen Input insbesondere die aktuelle Situation und das Arbeitskräftepotential …

Weiterlesen

Tarifrunde 2022: „Notwendiger Kompromiss an den Grenzen des Machbaren“

NORDMETALL und die IG Metall Küste haben sich heute für die 130.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, dem nordwestlichen Niedersachsen und Schleswig-Holstein auf die Übernahme des …

Weiterlesen

Jährliche Mitgliederversammlung der WHV e.V.

Am Dienstag, 22. November 2022, hat die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Die politischen und wirtschaftlichen Ereignisse in den letzten zwölf Monaten haben dazu …

Weiterlesen

MINT-Report: Turbo auch bei Anwerbung ausländischer Fachkräfte anwerfen

Die norddeutschen Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie fordern angesichts des heute erschienenen MINT-Herbstreports 2022 Politik und Verwaltung dringend zu massiven Verbesserungen bei der Fachkräfteeinwanderung nach Deutschland auf. „Unsere Branchen sind …

Weiterlesen

Tarifeinigung im Pilotbezirk Südwest: „Ein hart errungener Kompromiss für mehr Planungssicherheit“

„Die Tarifeinigung im Pilotbezirk Südwest ist ein sehr hart errungener Kompromiss. Er wird der M+E-Industrie aber mehr Planungssicherheit in den kommenden zwei Jahren geben“, kommentierte NORDMETALL-Verhandlungsführerin Lena Ströbele das in …

Weiterlesen

Erfolgreiches traditionelles Schifffahrtsessen des Nautischen Vereins

Mitte November fand das traditionelle Schifffahrtsessen des Nautischen Vereins Wilhelmshaven-Jade im schönen maritimen Ambiente des Atlantic-Hotels am Großen Hafen statt.  Über 180 Gäste waren der Einladung zu dieser Festveranstaltung gefolgt. …

Weiterlesen

Seeschleuse Wilhelmshaven: Gespräch mit Staatssekretärin Siemtje Möller

Auf Einladung der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V. (WHV e.V.) stand die Parlamentarische Staatssekretärin (PSts’in) aus dem Verteidigungsministerium zu Fragen der Instandhaltung der Seeschleuse „4. Einfahrt“ in Wilhelmshaven Rede und Antwort. Anhand …

Weiterlesen

Herbst-Konjunkturumfrage: „M+E-Industrie durch Fachkräftenotstand existenziell gefährdet“

45. Martinsgansessen der norddeutschen Metall- und Elektroarbeitgeber NORDMETALL-Präsident Folkmar Ukena sieht die Industrie im Norden durch den wachsenden Fachkräftenotstand existenziell bedroht. Die Geschäftsaussichten für die nächsten Monate sind düster, die …

Weiterlesen

Zum Newsroom