Zurück zur Übersicht

New Work: Arbeit der Zukunft erfolgreich gestalten

Die Arbeitswelt befindet sich einem stetigen Wandel. Mit ihr verändert sich auch die Art und Weise, wie wir arbeiten. Im Zuge dessen bietet der Kooperationspartner des Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbands Jade e.V. einfach.effizient unter dem Titel New Work einen fünfteiligen Workshop an, der ihre Philosophie von einer modernen Arbeitswelt widerspiegelt.

Insgesamt handelt es sich bei dem New Work Workshop, um eine fünfmonatige Tour, die sich mit Themen wie einer modernen Arbeitsorganisation, dem Lean Office, agiler Kommunikation, Digitalisierung und Innovation auseinandersetzt. In der Workshop-Gruppe werden gemeinsam Erfahrung gemacht und Erinnerungen geschaffen. Dabei wird sich genug Zeit genommen, um sich intensiv auszutauschen. Die Referenten des New Work Workshops wollen, dass die Teilnehmer die Arbeitswelt mit anderen Augen sehen und Lust auf Veränderungen bekommen.

Im Vorfeld des Workshops hat Jörg Högemann geschäftsführender Gesellschafter von einfach.effizient sich Zeit genommen einige Fragen im Kontext des New Work Modells zu beantworten:

Was verbirgt sich hinter dem Begriff New Work?

Jörg Högemann: Hier gibt es unterschiedliche Definitionen und Sichtweisen zum Thema! Für uns verbirgt sich dahinter auf jeden Fall die Einbeziehung der Mitarbeiter auf dem Weg in die Zukunft und bei der Umsetzung der Digitalisierung. Hierunter fallen dann Themen wie Befreiung vom Arbeitsplatz/neue Rollenmodelle, agile Kommunikation, neue Führungsmodelle (dienende Führung, Mitarbeiterbeteiligung) und konsequente Digitalisierung. Eine schöne Definition gibt es von Sebastian Seger:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wie kann New Work die Art und Weise zu arbeiten verändern?

Jörg Högemann: Durch die Befreiung vom Arbeitsplatz, Einbindung der Mitarbeiter bei der Veränderung des Unternehmens, Änderung der Führung und konsequentere und transparentere Kommunikation verändert sich automatisch die Art zu arbeiten.

Welche Aspekte waren früher für die Arbeit wichtig? Welche sind dazu gekommen? Welche sind unwichtig geworden?

Jörg Högemann: Früher hatten wir hierarchische Strukturen (Pyramide), Wissenssilos, Präsenzkultur und ein Prinzip der Effizienzmaximierung. In der neuen Arbeitswelt sind Transparenz, Empowerment, dezentrale Strukturen und Innovation maßgebliche Faktoren der Arbeit. Die Unternehmen durchlaufen also einen kompletten Wandel. Leider befinden wir uns derzeit in einer Zwischenphase, wo noch alte Handlungsmuster aktiv sind, auf der anderen Seite aber die neue Kultur intern gefordert wird. Das führt zu vielen Problemen in den Unternehmen.

Was qualifiziert die Referenten für das Thema New Work?

Jörg Högemann: Die Erfahrung der neuen Arbeitswelt muss man am eigenen Leib erlebt haben… ansonsten kann man hierüber auch nicht berichten und Leute dafür begeistern. Das haben alle unsere Referenten. Sie kommen aus der alten Arbeitswelt und haben einen Wandel in Richtung der neuen Arbeitswelt durchlaufen…

Wieso ist der Workshop in fünf Etappen aufgeteilt?

Jörg Högemann: Die fünf Etappen bilden fünf Schwerpunkte der neuen Arbeitswelt an die man beim eigenen Weg zur neuen Arbeitswelt berücksichtigen sollte, wenn man das Thema erfolgreich angehen möchte. In welcher Reihenfolge man dies tut hängt stark vom Unternehmen, den Mitarbeitern und der Situation/Umgebung des Unternehmens ab.

Wie funktioniert das Lean Office, was sind die Prinzipien?

Jörg Högemann: Lean Office hilft als Philosophie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu etablieren. Für uns ist eine Arbeitsorganisation nach Lean Office unabdingbar mit New Work verknüpft, da wir uns mit den Schwerpunkten Arbeitsvorrat (Transparenz), Multitasking (Selbstorganisation), Kalenderorganisation (Selbstorganisation), FullSet (Sind alle Informationen da?) und Kapazitäten/Zusammenarbeit beschäftigen.

Wie definiert New Work den Begriff agile Kommunikation?

Jörg Högemann: Ein wichtiger Teil der Arbeit besteht aus Kommunikation. Wie viel Zeit verlierst Du in Meetings oder damit, Missverständnisse aufzuklären? Und wie viele Stunden vergeuden Deine Mitarbeiter damit, auf Antwort des Chefs zu warten? Das geht effizienter: mit neuen Formen der Kommunikation – gezielter, vorausschauender, selbstbestimmter. Die letzten drei Begriffe beschreiben eine agile Kommunikation ganz gut!

Wie kann New Work beim Thema Innovationsmanagement helfen?

Jörg Högemann: New Work fördert ja die Einbeziehung der Mitarbeiter bei der Veränderung des Unternehmens und der Wertschöpfung. Wer hat die besten Ideen im Unternehmen: die Mitarbeiter! Diese werden allerdings häufig nicht angehört und diese sind dann entsprechend frustriert und leben ihre Ideen und Kreativität in ihrer Freizeit aus. Wie häufig hört man von Führungskräften „meine Mitarbeiter können das nicht…“ zum Beispiel Digitalisierung. Im Sportverein organisieren aber eben diese komplette Events per WhatsApp, Trello oder anderen Tools!

Was sind die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt? Wie löst New Work diese?

Jörg Högemann: Insbesondere die Befreiung vom Arbeitsplatz, die konsequente Digitalisierung aller Arbeitsprozesse, der Zugriff von überall auf Informationen und die digitale Zusammenarbeit werden auf die Unternehmen und deren Mitarbeiter zukommen. Mit New Work geht man diese Themen unter konsequenter Einbeziehung aller Mitarbeiter an.

Welche besonderen Vorteile der New Work Elemente betreffen besonders die Mitglieder des AWV Jade in der Jade Wirtschaftsregion?

Jörg Högemann: Wir sind in der Region Nordwesten beim Thema „neue Arbeit“ noch etwas hintendran. In den Ballungsräumen und Großstädten ist das Thema längst angekommen. Mit dem zunehmenden Fachkräftemangel und der Möglichkeit immer schneller die Unternehmen zu wechseln, sollten wir Unternehmen aus dieser Region uns mit dem Thema New Work beschäftigen. Dies wird zu mehr Attraktivität und besserer Bindung der Mitarbeiter führen. Der AWV selber hat das Thema als sehr relevant erkannt und hat mit uns und der Schumacher GmbH eine geneinsame Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Zeitreise in neue Arbeitswelten“ gestartet. Hier durchleuchten wir die Aspekte, die Unternehmen in der Region besonders gut helfen werden erfolgreich zu sein und auch zu bleiben! 

Die erste von fünf Etappen des New Work Workshops beginnt bereits am 21. November. Dort stellen die Referenten der einfach.effizient Unternehmensberatung die Philosophie von New Work vor. Mehr Details zum Event finden Sie auf der Homepage. Wer interessiert ist, kann den fünfteiligen Workshops direkt über XING buchen und die Philosophie von New Work eintauchen.

newwork

Aktuelle News.

NORDFROST: Teilnahme an Breakbulk Europe in Rotterdam – die weltgrößte Messe für Projektladungen

Zum dritten Mal stellt die NORDFROST-Gruppe auf der Breakbulk Europe, aus, die in diesem Jahr in Rotterdam stattfindet. Im Mittelpunkt der Messepräsenz steht das ganzheitliche Angebot des Logistikers im Bereich …

Weiterlesen

Treuhand bildet internen Nachhaltigkeitskoordinator (m/w/d) aus 

Beratungsgesellschaft reagiert auf Veränderungen am Arbeitsmarkt Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in der Gesellschaft rasant an Relevanz. Im unternehmerischen Kontext werden Berichtspflichten und Regularien wie die EU-Taxonomie und das Lieferkettengesetz immer …

Weiterlesen

Lebensräume neu gestalten – Forschung trifft Praxis

Tourismuscampus der Jade Hochschule startet nach Corona-Pause in eine neue Runde Wilhelmshaven. Vom 22. bis 24. September findet der Tourismuscampus an der Jade Hochschule statt. Nach einer zweijährigen Corona-Pause startet …

Weiterlesen

Nordmetall Cup: Deutsche Formel 1 Meisterschaft in der Schule

Zwei Hamburger Teams ganz vorne: „Cardiem“ und „Excelleration“ erzielen die Plätze eins und zwei und fahren zur Weltmeisterschaft 2022. Bremen. Das Team „Cardiem“ vom Johannes-Brahms-Gymnasium und Gymnasium Grootmoor in Hamburg-Bramfeld …

Weiterlesen

Zertifizierung für JadeWeserPort-Umweltmanagement 

Das Umweltmanagement in Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen JadeWeserPort Wilhelmshaven wurde zum insgesamt vierten Mal PERS-zertifiziert. PERS ist die Abkürzung für Port Environmental Review System, ein Instrument zur umfassenden Analyse und Überwachung …

Weiterlesen

Baubeginn am ersten LNG-Terminal

Bundeswirtschaftsminister Habeck und Niedersachsens Umweltminister Lies unterzeichnen Ausbau-Vereinbarung Mit dem ersten Rammschlag ist in Wilhelmshaven der Startschuss für die Arbeiten an dem geplanten schwimmende Terminal für Flüssig-Erdgas (LNG) gefallen. An …

Weiterlesen

CHE Ranking 2022 – Studierende bescheinigen der Jade Hochschule Spitzenplätze

Sehr gute Unterstützung im Studium – Hervorragender Kontakt zur Berufspraxis Wilhelmshaven.Oldenburg.Elsfleth. Studierende bescheinigen der Jade Hochschule im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) sowohl eine sehr gute Unterstützung im …

Weiterlesen

Tag 2: Pressekonferenz, Podiumsdiskussion – und Fazit

Auf dem gestrigen Pressegespräch zum Energy-Hub Port of Wilhelmshaven stellten die entscheidenden Stakeholder des großen Projekts einem großen Kreis von Medienvertretern und -vertreterinnen vor: Die politischen Initiatoren des Runden Tisches, …

Weiterlesen

Energy Hub Port of Wilhelmshaven – das Panel in der Hauptstadt.

Tag 2 der Unternehmerreise führte die Delegation in das Paul-Löbe-Haus am Bundestag zu einem Treffen mit Silvia Breher, CDU-Präsidiumsmitglied und familienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Sie erläuterte der Gruppe …

Weiterlesen

Tag 2 der Unternehmerreise – das Wasserstoff-Forum!

Nach einem Besuch bei CDU-Bundesvorstandsmitglied MdB Silvia Breher steht auf dem Programmzettel der Delegation vor allem die Teilnahme am Forum „Nationale Themen der Energiewende“, das um 12 Uhr in der …

Weiterlesen

Zum Newsroom