Zurück zur Übersicht

Transformation der Region sorgt für hervorragende berufliche Zukunftsperspektiven

JadeFuture ermöglicht Einblick in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Berufliche Chancen und Perspektiven in der Region entdecken: Mit der JadeFuture fand gestern zum ersten Mal ein neues Berufsmesseformat statt, das einen vielfältigen Einblick in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt der Region ermöglicht hat. Als Veranstaltungsort wurde die Nordseepassage und der angrenzende Valoisplatz umfunktioniert. Zwischen den Geschäften, in leerstehenden Verkaufsflächen und im Freien präsentierten die Ausstellenden ihr Unternehmen mit Karrierewegen und -möglichkeiten sowie ihre Stellenangebote. Berufstätige, Einsteiger:innen, Schüler:innen, Absolvent:innen oder unversorgte Bewerber:innen konnten sich im direkten Kontakt mit den Unternehmen austauschen – und das taten sie zahlreich, denn trotz des warmen Wetters war die Nordseepassage gut besucht.

„Die Jade Future war eine tolle Möglichkeit für Interessierte direkt mit potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ins Gespräch zu gehen. Auch für Arbeitgebende ist – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels – der Austausch besonders wichtig und wertvoll.“, sagt Dr. Thorsten Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oldenburg – Wilhelmshaven.

Vorträge im Innovationsmobil der Jade Hochschule zu Themen wie „Seaports of Niedersachsen – Perspektiven im maritimen Bereich“ oder „Chancen im Bereich der Pflege“ rundeten das Messeangebot ab. Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee erklärte im Hinblick auf den aktuellen Arbeits- und Ausbildungsmarkt „Die JadeBay-Region erlebt aktuell einen sehr dynamischen Transformationsprozess, der hervorragende Zukunftsperspektiven für Arbeitskräfte und Unternehmen bietet. Die Jade Hochschule trägt dazu bei, den wachsenden Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu decken, und wir arbeiten in unseren dualen Studienangeboten vorwiegend mit den Unternehmen und Verwaltungen in der Region zusammen.“ Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven, Carsten Feist, ergänzt „Unsere Region stellt sich den Herausforderungen und übernimmt Verantwortung, damit die Energiewende gelingt. Dafür werden Fachkräfte benötigt, die kompetent und engagiert unsere Zukunft aktiv mitgestalten wollen: in Industrie und Handwerk, in Handel, Hotellerie und Gastronomie, im Gesundheits- und Sozialbereich, in Verwaltungen und Behörden, im Bildungssektor und mehr – die Arbeitgeber:innen der Region haben viel zu bieten.“

Das Ziel der Messe ist, dass die Besucher:innen mit den Ausstellenden sehr niedrigschwellig – beim Einkaufen oder Kaffee trinken ins Gespräch kommen können. Henning Wessels, Hauptgeschäftsführer AWV Jade freut sich, dass dieser Ansatz von den Besuchenden und Ausstellenden so gut angenommen wurde und resümiert: „Mit der JadeFuture hatten die Unternehmen die Gelegenheit unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen. Es ging nicht nur darum, Ausbildungsplätze oder Praktika zu vermitteln, sondern auch beispielsweise mit Berufseinsteiger:innen oder Personen, die bereits fest im Berufsleben sind, in Kontakt zu kommen. Die Ausstellenden konnten darüber hinaus sich einem breiten Publikum als Unternehmen der Region präsentieren und exklusive Einblicke geben.“ „Viele der Besuchenden waren sehr gut vorbereitet, sodass nicht nur Kontakte, sondern auch direkte Bewerbungen an den Ständen ausgetauscht wurden“, so Wessels Bilanz. Auch Frieslands Landrat Sven Ambrosy unterstützt die Berufschancenmesse: „Die Gewinnung von qualifizierten Arbeitskräften ist mittlerweile eine Herausforderung für jedes Unternehmen und jede Branche geworden. Deswegen unterstützen wir mit der JadeFuture und bieten den Arbeitgebern eine neue Plattform, um sich und ihre Beschäftigungsmöglichkeiten zu präsentieren und mit potenziellen Bewerber:innen ins Gespräch zu kommen.“

Planungen für 2024:

Die JadeFuture ist in Zusammenarbeit zwischen der JadeBay GmbH, dem Karrierecenter der Bundeswehr Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland und der Jade Hochschule sowie der Agentur für Arbeit Wilhelmshaven, dem Jobcenter Wilhelmshaven und dem Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade e.V. entstanden. Thomas Hein, Geschäftsführer des Jobcenter Wilhelmshaven, bestätigt dass „die JadeFuture ein tolles Beispiel dafür ist, dass viele Organisationen eng zusammen arbeiten um eine gute Gelegenheit für Arbeitssuchende in der Region zu schaffen.“ Aus diesem Grund soll die JadeFuture auch im kommenden Jahr wiederholt werden und sich zu einem festen Messeformat etablieren.

Henning am Stand Onyx

Aktuelle News.

Touristiker an der Nordsee wollen Chancen der KI nutzen

NordseeTourismusTag im Fischbahnhof Bremerhaven: Goldenes Leuchtfeuer für Wangerland Touristik und Peters – Das Genusshotel in der Wingst „Unsere neue Kollegin KI – Fluch und Segen für den Tourismus“ – unter …

Weiterlesen

STORAG ETZEL und Gasunie schließen Vertrag zur Wasserstoffspeicherung

Beim Thema Wasserstoffspeicherung bewegt sich derzeit viel. Während gleich vierUnternehmen den potenziellen Speicherbedarf erkunden, ist Storag Etzel schon einen Schritt weiter. Das Unternehmen hat mit der niederländischen Gasunie einen ersten …

Weiterlesen

Metall- und Elektroindustrie startet neue Nachwuchskampagne

„What about ME – Steig ein in die Zukunftsindustrie!“ „What about ME – Steig ein in die Zukunftsindustrie!“ Unter dieser Marke startet die Metall- und Elektroindustrie (ME) eine Informationskampagne rund …

Weiterlesen

NORDFROST: Richtfest für neues Kühlhaus auf dem Hafen-Terminal Wesel

Mit dem Richtfest für das neue Kühlhaus auf dem NORDFROST Hafen-Terminal Wesel setzt der Marktführer für Tiefkühllogistik einen weiteren Meilenstein für eine nachhaltige Supply Chain. Der Terminal dient dem Umschlag …

Weiterlesen

150 Jahre berufliche Bildung in Wilhelmshaven

Elke Schnitger veröffentlicht Chronik zur Entwicklung der schulischen Berufsausbildung „Ein schwerwiegendes Werk, das die 150-jährige Geschichte der schulischen Berufsausbildung in Wilhelmshaven bestens durchleuchtet, erzählt und bewahrt“, so kommentierte der Vorsitzende …

Weiterlesen

Abstimmung über EU-Lieferkettenrichtlinie verschoben: „Lieferketten-Regelungen grundsätzlich überdenken“

„Die Unternehmerinnen und Unternehmer in Norddeutschland hatten auf ein klares Signal aus Brüssel gehofft. Jetzt heißt es wieder einmal abwarten. Gerade wegen der sich deutlich abzeichnenden Ablehnung der EU-Lieferkettenrichtlinie ist …

Weiterlesen

NORDFROST: Neue Kapazitäten in der Trockenlogistik durch die Übernahme des operativen Geschäfts der Hamburger GLS Grünwald Logistik Service GmbH

Die NORDFROST-Gruppe übernimmt mit Wirkung zum 1. Februar 2024 das operative Geschäft der GLS Grünwald Logistik Service GmbH und setzt den Betrieb mit noch mehr Dienstleistungstiefe fort. Damit erweitert die …

Weiterlesen

Neujahrsauftakt der Jungen Wirtschaftsrunde

Neues Jahr, neue Frühstücksrunden (und mehr) Seit einem Jahr ist Björn Hartmann der „neue“ Hoteldirektor im Fliegerdeich Hotel. Zum Neujahrsauftakt lud er nun die Junge Wirtschaftsrunde zum Frühstück zu sich …

Weiterlesen

Arbeitsmarkt im Januar: Ohne Zuwanderung kollabiert unser Arbeitsmarkt

Die ersten Arbeitsmarktzahlen des Jahres 2024 belegen erneut, dass in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie tausende Arbeitskräfte fehlen. Am größten ist die Lücke in Niedersachsen mit circa 3.750 fehlenden Beschäftigten, …

Weiterlesen

Platin-Medaille für PKV-Nachhaltigkeit

Im weltweit anerkannten EcoVadis-Rating für Nachhaltigkeitsleistungen hat die Papier- und Kartonfabrik Varel für ihre Aktivitäten und Fortschritte erstmals eine Platinmedaille bekommen – die höchste Auszeichnung für das beste Prozent aller …

Weiterlesen

Zum Newsroom