Zurück zur Übersicht

„Bei Flaute kann man nicht hart am Wind segeln“

Tarifrunde 2022

NORDMETALL-Verhandlungsführerin Lena Ströbele hat sich nach der ersten Runde der Tarifverhandlungen mit der IG Metall Küste heute in Bremen nachdenklich gezeigt: „Wir haben in einem offenen und konstruktiven Austausch die kritische Lage diskutiert. Unsere Botschaft an die Gewerkschaft war: Bei Flaute kann man nicht hart am Wind segeln. Die IG Metall hat das zur Kenntnis genommen“, sagte die Personaldirektorin der Unternehmensgruppe Lürssen heute Mittag nach den rund zweistündigen Gesprächen der Verhandlungskommissionen.

„Nach der Rezession von 2019 haben Pandemie und Ukraine-Krieg die Lage vieler M+E-Unternehmen im Norden weiter drastisch verschlechtert: Explodierende Energie- und Rohstoffpreise, Lieferengpässe und Materialknappheit, Fachkräfte- und Azubimangel belasten große Teile der Industrie. Und die Situation verschlechtert sich täglich, die Perspektiven für die beiden kommenden Winter sind düster“, so Ströbele weiter. Nun sei es wichtig, dass sich die IG Metall gemeinsam mit den Arbeitgebern auf die schwierige neue Lage einstelle. „Mit dem Denken von gestern, das vor allem Umverteilung und pauschale Maximalforderungen im Blick hat, werden wir die Probleme von heute und morgen nicht lösen. Jetzt geht es um Existenzen. Ich appelliere an die Gewerkschaft, mit uns zusammen nach vorn zu schauen, um Arbeitsplätze und Standorte zu sichern.“ Aus Sicht der Metall- und Elektroarbeitgeber im Norden sei ein ausgesprochen differenzierter Tarifabschluss nötig, der vor allem die krisengeschüttelten Betriebe der Branche vor weiteren Kostenlasten bewahrt. „Falls sich die Situation in den kommenden Monaten so gravierend verschärft, dass in vielen Unternehmen die Produktion komplett heruntergefahren werden muss, brauchen wir einen Notausschalter.“

Ströbele forderte die IG Metall daher auf, mit den Arbeitgebern über atmende Regelungen zu sprechen: „Wir müssen einerseits Beschäftigung herunterfahren können, wenn Aufträge nicht abgearbeitet werden können. Und andererseits muss das Arbeitsvolumen wieder erhöht werden können, wenn die Teile eintreffen, damit die Produktion dann auf Volllast hochgefahren werden kann“, sagte die NORDMETALL-Tarif-Verhandlungsführerin.

Die nächste Runde der Tarifverhandlungen 2022 soll am 4. Oktober in Hamburg stattfinden.

Nordmetall_Newsroom

Aktuelle News.

Touristiker an der Nordsee wollen Chancen der KI nutzen

NordseeTourismusTag im Fischbahnhof Bremerhaven: Goldenes Leuchtfeuer für Wangerland Touristik und Peters – Das Genusshotel in der Wingst „Unsere neue Kollegin KI – Fluch und Segen für den Tourismus“ – unter …

Weiterlesen

STORAG ETZEL und Gasunie schließen Vertrag zur Wasserstoffspeicherung

Beim Thema Wasserstoffspeicherung bewegt sich derzeit viel. Während gleich vierUnternehmen den potenziellen Speicherbedarf erkunden, ist Storag Etzel schon einen Schritt weiter. Das Unternehmen hat mit der niederländischen Gasunie einen ersten …

Weiterlesen

Metall- und Elektroindustrie startet neue Nachwuchskampagne

„What about ME – Steig ein in die Zukunftsindustrie!“ „What about ME – Steig ein in die Zukunftsindustrie!“ Unter dieser Marke startet die Metall- und Elektroindustrie (ME) eine Informationskampagne rund …

Weiterlesen

NORDFROST: Richtfest für neues Kühlhaus auf dem Hafen-Terminal Wesel

Mit dem Richtfest für das neue Kühlhaus auf dem NORDFROST Hafen-Terminal Wesel setzt der Marktführer für Tiefkühllogistik einen weiteren Meilenstein für eine nachhaltige Supply Chain. Der Terminal dient dem Umschlag …

Weiterlesen

150 Jahre berufliche Bildung in Wilhelmshaven

Elke Schnitger veröffentlicht Chronik zur Entwicklung der schulischen Berufsausbildung „Ein schwerwiegendes Werk, das die 150-jährige Geschichte der schulischen Berufsausbildung in Wilhelmshaven bestens durchleuchtet, erzählt und bewahrt“, so kommentierte der Vorsitzende …

Weiterlesen

Abstimmung über EU-Lieferkettenrichtlinie verschoben: „Lieferketten-Regelungen grundsätzlich überdenken“

„Die Unternehmerinnen und Unternehmer in Norddeutschland hatten auf ein klares Signal aus Brüssel gehofft. Jetzt heißt es wieder einmal abwarten. Gerade wegen der sich deutlich abzeichnenden Ablehnung der EU-Lieferkettenrichtlinie ist …

Weiterlesen

NORDFROST: Neue Kapazitäten in der Trockenlogistik durch die Übernahme des operativen Geschäfts der Hamburger GLS Grünwald Logistik Service GmbH

Die NORDFROST-Gruppe übernimmt mit Wirkung zum 1. Februar 2024 das operative Geschäft der GLS Grünwald Logistik Service GmbH und setzt den Betrieb mit noch mehr Dienstleistungstiefe fort. Damit erweitert die …

Weiterlesen

Neujahrsauftakt der Jungen Wirtschaftsrunde

Neues Jahr, neue Frühstücksrunden (und mehr) Seit einem Jahr ist Björn Hartmann der „neue“ Hoteldirektor im Fliegerdeich Hotel. Zum Neujahrsauftakt lud er nun die Junge Wirtschaftsrunde zum Frühstück zu sich …

Weiterlesen

Arbeitsmarkt im Januar: Ohne Zuwanderung kollabiert unser Arbeitsmarkt

Die ersten Arbeitsmarktzahlen des Jahres 2024 belegen erneut, dass in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie tausende Arbeitskräfte fehlen. Am größten ist die Lücke in Niedersachsen mit circa 3.750 fehlenden Beschäftigten, …

Weiterlesen

Platin-Medaille für PKV-Nachhaltigkeit

Im weltweit anerkannten EcoVadis-Rating für Nachhaltigkeitsleistungen hat die Papier- und Kartonfabrik Varel für ihre Aktivitäten und Fortschritte erstmals eine Platinmedaille bekommen – die höchste Auszeichnung für das beste Prozent aller …

Weiterlesen

Zum Newsroom