Zurück zur Übersicht

Probleme mit Google Analytics – und die Alternative von etracker

Hintergrund
Für viele Kunden werten wir seit etlichen Jahren die Besuche auf Websites und Shops mit Google Analytics aus. Ein an sich hervorragendes Werkzeug um Erkenntnisse und praktischen Nutzen im Onlinemarketing zu gewinnen.
Schon immer war allen Nutzern bewusst, dass dabei eine ganze Menge an Daten als Preis für die kostenlose Nutzung an das amerikanische Unternehmen übermittelt werden. Daher haben sich auch Firmen bewusst gegen diese Möglichkeit der Auswertung entschieden und auf Alternativen wie beispielsweise Matomo gesetzt.


Nun wird es eng
Die Datenschutzbemühungen der EU seit mindestens 2018 haben zu immer strengeren Vorgaben bei der Erhebung und Verarbeitung von Daten geführt. Oft ist es dann zusätzlich die laufende Rechtsprechung, die Webseitenbetreiber mitunter von einem Tag auf den anderen vor neue Herausforderungen stellt. Es ist schwer geworden, sich rechtskonform aufzustellen – die unzähligen nervenden Cookie-Banner sind eine Folge davon.
In drei EU-Nachbarländern gibt es mittlerweile Urteile, welche die Verwendung von Google Analytics als illegal werten. Ob das letztinstanzliche Entscheidungen sind und inwieweit das die Rechtslage in Deutschland tangiert, ist eher unklar. Aktuell traut sich kaum jemand, eine entsprechende rechtliche Einschätzung zu geben (was wir natürlich auch nicht können).
Ein weiteres Problem ergibt sich aus abgelehnten Cookies, Do-not-track-Einstellungen, privaten Browsereinstellungen etc.: Das, was von Google Analytics erfasst wird, sinkt seit Jahren dramatisch. Die Zahlen, die so mittlerweile gewonnen werden, haben nur noch sehr bedingte Aussagekraft – teilweise sehen wir Differenzen zu den Zahlen beispielsweise in einem Shop-Backend von 70%.
Vieles spricht dafür, sich bereits jetzt mit Alternativen vertraut zu machen.


Cookie-loses Tracking mit etracker
Wir haben das Produkt des Hamburger Anbieters etracker eingehend evaluiert und sind zu der Überzeugung gekommen, dass hier eine gute, schnelle und deutlich rechtssichere Alternative vorliegt. Nutzt man dieses Tracking im normalen Modus, werden keine Cookies übertragen und es ist auch keine Einwilligung nötig. Das Tracking erfolgt ausschließlich anonymisiert, die Daten verlassen Deutschland nicht.
Die auswertbaren Kennziffern sind überzeugend, es gibt kaum noch Erfassungsverluste und bestimmte Events wie Klicks auf externe Links, Mailtos, Downloads sind alle schon vorhanden und müssen nicht mühsam eingerichtet werden.
Das Ganze hat dann aber einen Preis: Es gibt zwar kostenlose Versionen für kleine Websites mit wenig Traffic. Große Shops und Webseiten kommen aber um eine Bezahlversion nicht herum – statt mit Daten zahlt man mit Euro. Das Preismodell ist modul- und trafficorientiert aber eigentlich recht einfach zu verstehen.


etracker Solution Partner

Weiß & Partner ist Solution Partner von etracker, einige Projekte haben wir bereits zumindest parallel zu Google Analytics umgesetzt.
Gerne verhelfen wir weiteren Kunden zu einer modernen Auswertungsmöglichkeit und zu mehr Rechtssicherheit.
Weitere Informationen gerne in einem Gespräch, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin über onlinemarketing@weiss-partner.com.

Update Preispolitik
von etracker 30. März 2022
etracker hat leider das kostenlose Paket für Websites mit weniger als 25.000 Seitenaufrufen / Trackingevents gestrichen. Ausnahme: Im April besteht für unsere Agenturkunden noch die Chance, dieses Paket doch noch dauerhaft zu buchen – fragen Sie uns!
Ansonsten sind die Pakete nun etwas günstiger geworden. Wir empfehlen Ihnen eine genaue Beratung hierzu von unserer Seite.

wup_blogkachel_2021 <?php echo $image_title; ?>

Aktuelle News.

Touristiker an der Nordsee wollen Chancen der KI nutzen

NordseeTourismusTag im Fischbahnhof Bremerhaven: Goldenes Leuchtfeuer für Wangerland Touristik und Peters – Das Genusshotel in der Wingst „Unsere neue Kollegin KI – Fluch und Segen für den Tourismus“ – unter …

Weiterlesen

STORAG ETZEL und Gasunie schließen Vertrag zur Wasserstoffspeicherung

Beim Thema Wasserstoffspeicherung bewegt sich derzeit viel. Während gleich vierUnternehmen den potenziellen Speicherbedarf erkunden, ist Storag Etzel schon einen Schritt weiter. Das Unternehmen hat mit der niederländischen Gasunie einen ersten …

Weiterlesen

Metall- und Elektroindustrie startet neue Nachwuchskampagne

„What about ME – Steig ein in die Zukunftsindustrie!“ „What about ME – Steig ein in die Zukunftsindustrie!“ Unter dieser Marke startet die Metall- und Elektroindustrie (ME) eine Informationskampagne rund …

Weiterlesen

NORDFROST: Richtfest für neues Kühlhaus auf dem Hafen-Terminal Wesel

Mit dem Richtfest für das neue Kühlhaus auf dem NORDFROST Hafen-Terminal Wesel setzt der Marktführer für Tiefkühllogistik einen weiteren Meilenstein für eine nachhaltige Supply Chain. Der Terminal dient dem Umschlag …

Weiterlesen

150 Jahre berufliche Bildung in Wilhelmshaven

Elke Schnitger veröffentlicht Chronik zur Entwicklung der schulischen Berufsausbildung „Ein schwerwiegendes Werk, das die 150-jährige Geschichte der schulischen Berufsausbildung in Wilhelmshaven bestens durchleuchtet, erzählt und bewahrt“, so kommentierte der Vorsitzende …

Weiterlesen

Abstimmung über EU-Lieferkettenrichtlinie verschoben: „Lieferketten-Regelungen grundsätzlich überdenken“

„Die Unternehmerinnen und Unternehmer in Norddeutschland hatten auf ein klares Signal aus Brüssel gehofft. Jetzt heißt es wieder einmal abwarten. Gerade wegen der sich deutlich abzeichnenden Ablehnung der EU-Lieferkettenrichtlinie ist …

Weiterlesen

NORDFROST: Neue Kapazitäten in der Trockenlogistik durch die Übernahme des operativen Geschäfts der Hamburger GLS Grünwald Logistik Service GmbH

Die NORDFROST-Gruppe übernimmt mit Wirkung zum 1. Februar 2024 das operative Geschäft der GLS Grünwald Logistik Service GmbH und setzt den Betrieb mit noch mehr Dienstleistungstiefe fort. Damit erweitert die …

Weiterlesen

Neujahrsauftakt der Jungen Wirtschaftsrunde

Neues Jahr, neue Frühstücksrunden (und mehr) Seit einem Jahr ist Björn Hartmann der „neue“ Hoteldirektor im Fliegerdeich Hotel. Zum Neujahrsauftakt lud er nun die Junge Wirtschaftsrunde zum Frühstück zu sich …

Weiterlesen

Arbeitsmarkt im Januar: Ohne Zuwanderung kollabiert unser Arbeitsmarkt

Die ersten Arbeitsmarktzahlen des Jahres 2024 belegen erneut, dass in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie tausende Arbeitskräfte fehlen. Am größten ist die Lücke in Niedersachsen mit circa 3.750 fehlenden Beschäftigten, …

Weiterlesen

Platin-Medaille für PKV-Nachhaltigkeit

Im weltweit anerkannten EcoVadis-Rating für Nachhaltigkeitsleistungen hat die Papier- und Kartonfabrik Varel für ihre Aktivitäten und Fortschritte erstmals eine Platinmedaille bekommen – die höchste Auszeichnung für das beste Prozent aller …

Weiterlesen

Zum Newsroom