Zurück zur Übersicht

SPAR + BAU mit Rekordinvestitionen in den Wohnungsbestand

Auch das Geschäftsjahr 2023 hat die SPAR + BAU wirtschaftlich erfolgreich abgeschlossen. Die Wilhelmshavener Wohnungsbaugenossenschaft erwirtschaftete trotz Rekordinvestitionen in den Wohnungsbestand einen Jahresüberschuss von rd. 3,3 Mio. €. Mit Zustimmung des Aufsichtsrates und der Vertreterversammlung sollen hiervon rd. 2,8 Mio. € den Rücklagen zugeführt werden, um eine nachhaltige Bestandsbewirtschaftung auch zukünftig sicherstellen zu können. Für das Geschäftsjahr 2024 wird mit einem Jahresüberschuss von knapp 3,4 Mio. € gerechnet.

Zunehmende Sorgen bereiten dem Vorstandsduo der SPAR + BAU, Peter Krupinski und Ole Ott, allerdings die massiv verschlechterten Rahmenbedingungen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Über die gesamte Branche ist in den vergangenen Jahren ein perfekter Sturm aus Kosten- und Zinsexplosionen, der Energiekrise, immer strengeren energetischen Anforderungen und eine deutlich verschlechterte Förderkulisse hereingebrochen. Der Neubau ist landauf und landab daher bereits zum Erliegen gekommen.

„An unserem Ziel, den Genossenschaftsmitgliedern qualitätsvolle Mietwohnungen zu fairen Preisen anbieten zu können, halten wir auch in Zukunft fest! Allerdings steht die SPAR + BAU, genau wie die gesamte Branche, derzeit vor massiven Herausforderungen. Eine Herkulesaufgabe stellt die mittlerweile gesetzlich verankerte klimaneutrale Transformation der Wohnungsbestände bis 2040 dar. Hier sehen wir Bund und Land in der Pflicht, nicht nur einseitige Forderungen aufzustellen. Die Energiewende sollte durch eine Förderkulisse flankiert werden, die es ermöglicht, mietenneutrale Investitionen in einem klimafreundlichen Gebäudesektor abzubilden. Die Bundes- und Landespolitik muss ihre eigenen Ansprüche endlich einem Realitätscheck unterziehen und auf allen staatlichen Ebenen die Weichen für bezahlbaren und klimaschonenden Wohnungs(um)bau stellen.“, fordern Peter Krupinski und Ole Ott anlässlich der Bilanzpressekonferenz.

10.146 MITGLIEDER
Die Anzahl der Genossenschaftsmitglieder konnte auch im Geschäftsjahr 2023 weiter gesteigert werden. Bereits im Mai 2023 wurde die Rekordmarke von 10.000 Mitgliedern „geknackt“. Zum 31.12.2023 verzeichnete die Genossenschaft 10.146 (Vorjahr: 9.965) kleine und große SPAR + BAU’ler.

Wohnungsbestand wächst auf 3.711 Einheiten
Mit der Fertigstellung des 2. Bauabschnittes des Neubauprojektes Wiesbadenbrücke im Winter 2023 ist der Wohnungsbestand der Genossenschaft auf 3.711 Einheiten angewachsen. Insgesamt wurden auf dem Filetgrundstück im Großen Hafen in den vergangenen zwei Jahren von der SPAR + BAU 237 attraktive Mietwohnungen mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 93 Mio. € fertiggestellt. Die Planungen für den 3. Bauabschnitt mit 55 Einheiten konnten zwischenzeitlich abgeschlossen werden. Der Bauantrag wurde im Frühjahr 2024 gestellt. Aufgrund der erheblich verschlechterten Rahmenbedingungen für die Realisierung von Neubauprojekten ist mit einem Baubeginn im kommenden Jahr jedoch nicht zu rechnen.

Eine deutliche Aufwertung erfährt auch das innerstädtische Karree Grenzstraße, Paul-Hug-Straße und Kieler Straße. Nachdem die Innenhofgestaltung bereits im Jahr 2022 abgeschlossen werden konnte, wurde im Juni 2023 mit den Rohbauarbeiten für ein 14-Parteienhaus in der Paul-Hug-Straße 8 begonnen. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2025 vorgesehen. Bei den Tiefbauarbeiten entdeckte Altlasten und die in den vergangenen Jahren extrem schwankenden Preise für Baumaterialien hatten im Vorfeld zu einer Verschiebung des Baubeginns geführt.

Bestandsbewirtschaftung
Im Fokus der SPAR + BAU steht unverändert die nachhaltige Bewirtschaftung des Wohnungsbestandes. In die Instandhaltung und wertverbessernde Maßnahmen wurde im Geschäftsjahr 2023 erstmals eine Rekordsumme von knapp 10 Mio. € investiert. Über 8.500 Instandhaltungsaufträge wurden 2023 ausgeführt, 441 Mietverträge abgeschlossen, 73 Wohnungen umfassend modernisiert und 41 Wohnungen renoviert.

Mieterwechsel/Leerstand
Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die Fluktuationsquote von 11,8 % auf 9,9 % reduziert werden. Eine Leerstandsquote von 0,0 % zum 31.12.2023 belegt eindrucksvoll, dass die nachhaltig angelegte Unternehmensstrategie der SPAR + BAU aufgeht.

2024-06 Geschäftsbericht 2023 mit Vorstand (14) <?php echo $image_title; ?>

Aktuelle News.

Bauverein Rüstringen eG: 11,3 Millionen Euro investiert

Positive Entwicklung der Genossenschaft setzte sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen auch im Jahr 2023 weiter fort. „Mit dem Verlauf und dem Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres können wir sehr zufrieden sein“, zogen …

Weiterlesen

Gregor Meyle begeisterte 250 Gäste bei TEXTE am meer

Traditionsveranstaltung feierte 25-jähriges Jubiläum an Bord der Fregatte Rheinland-Pfalz Bereits zum 25. Mal richtete der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade e.V. (AWV) und die Stiftung Kulturkreis Wilhelmshaven-Friesland (SKK) die Kulturveranstaltung TEXTE …

Weiterlesen

NORDFROST-Kühlhaus in Wesel am Niederrhein eröffnet

Pünktlicher Start für eine nachhaltige Logistik über den „Cool Corridor“ von und zu den ARA-Häfen Mit einer zeitlichen Punktlandung eröffnet die NORDFROST, Deutschlands führender Tiefkühllogistiker, ihr neu errichtetes Kühlhaus auf …

Weiterlesen

Arbeitsmarkt im Juni: Im Norden und Nordosten fehlen besonders viele Fachkräfte

In Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen ist es für Unternehmen besonders schwierig, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Darauf weisen die Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD anlässlich der aktuellen Arbeitsmarktzahlen hin. …

Weiterlesen

MOSOLF Port Logistics & Services GmbH mit dem „Smart Logistics TOP 50 Award“ ausgezeichnet

Die MOSOLF Port Logistics & Services GmbH, die Business Development Gesellschaft im Bereich der Hafenaktivitäten der MOSOLF Gruppe, wurde auf der transport logistic China 2024 mit dem „Smart Logistics TOP …

Weiterlesen

Time to say Goodbye!

Abschied von Thomas Hohmann als AWV-Vizepräsident Wir werfen den Blick noch einmal zurück auf die diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung, denn die Wahlen neuer Gremienmitglieder bedeuten auch das Abschiednehmen von ausscheidenden Vertreter:innen. …

Weiterlesen

Die Gemini Cooperation: „Wilhelmshaven wird spürbar profitieren“

JadeWeserPort spielt wichtige Rolle in Planungen der Allianz zweier Reederei-Riesen DIE GEMINI COOPERATIONIm Februar 2025 wird die neue Gemini-Allianz (Gemini: lateinisch für „Zwilling“) von Hapag-Lloyd und Maersk an den Start …

Weiterlesen

Wir gratulieren Uniper zur Eröffnung des neuen Aus- und Fortbildungszentrums Wilhelmshaven!

„Die Energiewende geht nur mit uns Menschen“ – so war es am Open Day bei Uniper im Rahmen der „Woche des Wasserstoffs“ zu hören. Denn auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände eröffnete …

Weiterlesen

LAEPPCHÉ: Engagement für erstklassige Dienstleistung

Lange Lieferzeiten im Bereich Linearartikel (Schienen, Spindeln, Linearmodule) sind häufig, besonders bei Sonderanfertigungen. Doch was tun, wenn der Stillstand einer Maschine die Kosten in die Höhe treibt und Verzögerungen in …

Weiterlesen

Gregor Meyle und Band als kulturelles Highlight bei Veranstaltung TEXTE am meer

Traditionell wird an diesem Abend die Verbindung zwischen der Jade Wirtschaftsregion, Kultur und Marine gestärkt Zum 25. Mal laden der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade e.V. (AWV Jade e.V.) und die …

Weiterlesen

Zum Newsroom